Besuch im Torre Tavira

Willkommen

Kommen Sie in den Torre Tavira und genießen Sie die beste Aussicht in Cádiz. Versetzen Sie sich in das 18. Jahrhundert, das prachtvollste der Geschichte der Stadt, dank des gaditanischem Handels mit “Hinterindien“.

Steigen Sie auf einen der 129 Türme, den Torre Tavira, der der höchste Punkt der Altstadt ist und erleben Sie dort die Camera Obscura, die erste, die in Spanien installiert wurde.

Besuchen Sie uns und schauen Sie sich alles vom Torre Tavira aus an!

Aussichtsterrasse

Die Aussichtsterrasse ist der höchste Punkt des Turmes, von dem aus Sie die gesamte Stadt Cádiz sowie ihre Bucht erblicken können.

Hier befindet sich auch das Gerät mit dem optischen System der Camera Obscura wodurch uns die Projektion der ganzen Panoramasicht von Cádiz ermöglicht wird.

Cámara Oscura

Der Besuch der Camera Obscura ist mit Führungen organisiert, die ein Maximum von 18 Personen zulassen, um allen Besuchern eine gute Sicht auf die Leinwand bieten zu können. Ein Führer erklärt Ihnen dabei die wichtigsten Monumente und die Geschichte der Stadt und zeigt Ihnen durch die Handhabung des optischen Instrumentes ein 360° Panorama-Bild, wodurch Ihnen ein einzigartiger Rundgang durch Cádiz ermöglicht wird.

Die Dauer der Vorführungen beträgt 15-20 Min. Sie werden in verschiedenen Sprachen angeboten, jede halbe Stunde, den ganzen Tag über.

Zweiter Ausstellungssaal

Vom zweiten Ausstellungssaal aus hat man einen herrlichen Panoramablick. Der Saal widmet sich dem 18. und 19. Jhd., den bedeutendsten Zeiträumen der Stadt Cadiz, als das Casa de Contratación de Indias das „Handelshaus“, dank des florierenden Handels der Stadt hier angesiedelt wurde.

Die Schautafeln geben einen Überblick über den Hafen von Cadiz und die vielbefahrenen Handelsrouten mit Amerika, wie auch über die Handelshäuser mit ihren Aussichtstürmen. Ebenso wird die Geschichte des Tavira Turms erklärt, der als höchster Punkt der Altstadt 1778 zum offiziellen Wachturm von Cadiz deklariert wurde und dessen erster Wachtposten Antonio Tavira war. Ein Gremium für die Cortes von Cádiz 1812, erklärt die Geschichte der ersten spanischen Verfassung.

Gremien der zweite Raum

Erster Ausstellungssaal

Im ersten thematischen Ausstellungssaal befinden sich Schautafeln mit Informationen zum Bereich Geschichte und Entwicklung der Camera Obscura.

In diesem Saal werden vorwiegend die Funktionsweise einer Camera Obscura, behandelt, ihre Geschichte im Verlauf der Jahrhunderte, sowie ein Überblick über andere Cameras Obscura in Spanien wie auch weltweit geboten.

Auf einem Bildschirm werden in diesem Saal ununterbrochen interessante Reportagen über Cádiz gezeigt.

Der Saal Nr.1 verfügt über einen kindergerechten Bereich, wo die jüngeren Besucher zeichnen und anderen spielerischen Aktivitäten mit Bezug auf den Tavira Turm nachgehen können.

Panels der erste Raum

Treppen

Schon der Eigentümer des Turmes, Oberleutnant der Fregatte Don Antonio Tavira, ist diese Treppen mehrmals hinaufgestiegen. Im Ganzen gibt es drei Stockwerke, wo Sie die Möglichkeit haben, sich auszuruhen, bevor Sie die Camera Obscura besuchen und anschließend den einzigartigen Ausblick vom Aussichtsturm genießen.

Die Bildergalerie an den Wänden des Treppenaufgangs, die von verschiedenen Künstlern durch die gaditanischen Wachtürme inspiriert wurden, sowie Fotografien und Darstellungen über die Entwicklung von Cádiz werden Ihnen den Aufstieg erleichtern.

Empfang

Am Empfang des Torre Taviras finden Sie drei unterschiedliche Bereiche vor:

  • Der Touristeninformationspunkt: Der Besucher erhält hier Informationsbroschüren über die unterschiedlichen Attraktionen der Provinz sowie Stadtpläne, Informationen über aktuelle Veranstaltungen, Öffnungszeiten, etc.
  • Der Souvenirladen: Hier finden Sie eine große Auswahl an Andenken von Cádiz.
  • Der Empfang: Der Kauf von Eintrittskarten für den Besuch des Torre Taviras und eine genaue Erklärung über den Besuch des Turmes, die Dauer der Vorführung der Camera Obscura, etc.

Unser Personal steht Ihnen für alle Fragen sehr gerne zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

 

Pin It on Pinterest