Was ist eine Camera Obscura?

Beschreibung und Funktion

Die Camera Obscura projiziert Bilder auf eine weiße horizontal gebeugte Leinwand, die sich im Zentrum eines vollständig dunklen, schwarz gestrichenen Raumes befindet.

Die projizierten Bilder sind farbig-leuchtend und spiegeln all die Ereignisse wider, die sich im gleichen Moment außerhalb des Turmes abspielen (Bilder in Echtzeit und in Bewegung).

Dank der hohen Brennweite der Linsen wird ein großartiger optischer Effekt erzielt, der auch Objekte in weiter Ferne nah erscheinen lässt.

Um die Schärfe der Bilder einstellen zu können, kann die Leinwand nach oben bzw. nach unten bewegt werden, wodurch sie wie ein Focus einer Fotokamera gebraucht werden kann. Außerdem ist es möglich den Spiegel so zu bewegen, dass die verschiedenen Teile der Stadt sehr gut visualisiert werden. Die Bilder werden dabei vor- und zurückbewegt bzw. hoch bis zum Horizont, um alles, auch die Details, besser veranschaulichen zu können.

Die Hauptlinsen dieses Geräts haben ein flaches astronomisches Objektiv, das sich mit einem Stand von 4”(10,16cm) bis 12”(30,48cm) Durchmesser und fokalen Radien herstellen lässt und für jedes Gebäude spezifisch entworfen wird.

Wie montiert man eine Camera Obscura

Die Camera Obscura des Torre Tavira wurde am 22. Dezember 1994 eröffnet und ist die Erste, die in Spanien installiert wurde. Der Torre Tavira hat das Patent für die Benutzung der Camera Obscura in Spanien, N· U9701729 vom Oficina Española de Patentes y Marcas erhalten.

Die Idee stammt von Belén González Dorao, der Unternehmerin und Gründerin dieses Projektes in Cádiz. Ihr Bruder, Ignacio ist während einer Reise nach Edinburgh (Schottland) auf die Existenz einer Camera Obscura aufmerksam geworden und erzählte seiner Schwester von diesem interessanten optischen Effekt. Später dachte sich Belén, dass das Licht der hiesigen Region und die privilegierte Lage des Torre Taviras ideal wären, um ein ähnliches Projekt in Cádiz zu realisieren, was sich anschließend bestätigt hat. Wenn Sie eine Camera Obscura in ihrer Region installieren möchten, können Sie sich mit uns in Kontakt setzen. Unter der Telefonnummer: +34 956 21 29 10 oder über die Emailadresse: camaraoscura@torretavira.com.

Wir beraten Sie sehr gerne bei allen notwendigen Fragen zur Installation einer Camera Obscura. Die Unterstützung Ihrer Anfrage beinhaltet neben der kompletten Anlieferung des optischen Gerätes auch die Beratung notwendiger Umbaumaßnahmen des Gebäudes für die richtige und angemessene Installation der Camera Obscura. Darüber hinaus beraten wir Sie gerne über mögliche Marketingstrategien und die notwendigen unternehmerischen Schritte für die zukünftige Entwicklung ihres touristischen Vorhabens.

Andere installierte Camera Obscura

Seit der Installation der Camera Obscura im Torre Tavira 1994 haben wir auch weitere Camera Obscura in Spanien, Europa und sogar auf der anderen Seite des atlantischen Ozeans installiert. Die Erste wurde, nach unserer eigenen in Cádiz, im April 1998 in Lissabon (Portugal) installiert, und die Letzte in Tudela (Spanien), im August 2007. Aktuell sind wir an unterschiedlichen Projekten beteiligt, die sich mit der Installation von weiteren Camera Obscura in Spanien befassen.

Bis heute von uns installierte Camera Obscura:

Geschichte der Camera Obscura

Die optische Spielerei hat die Menschen schon immer fasziniert: Linsen, Lichter, Schatten … genauer gesagt Reize, die es uns ermöglichen, die Wirklichkeit auf eine andere Weise wahrzunehmen.

Die Erfindung der Camera Obscura geht ins 10. Jahrhundert zurück und stellt den Beginn einer technischen Innovation dar, aus der später die Fotografie und die Filmkunst hergeleitet wurden.

Lernen Sie die ganze Geschichte der Camera Obscura hier.

Fotos von CAMERA OBSCURA. Museum Zur Vorgeschichte des films. Tobias Kaufhold.

Pin It on Pinterest